VMware vereinfacht „Journey To The Cloud" mit Zimbra 8.0

Neuer Zimbra Collaboration Server 8.0 bietet erweiterte E-Mail-, Adressbuch- und Kalenderfunktionen für die Post-PC-Ära

München, 12. Juli 2012 - Mit dem neuen Zimbra Collaboration Server 8.0 ebnet VMware Unternehmen mit einer Cloud-basierter E-Mail-Lösung den Weg zu Messaging und Collaboration in der Cloud. Zimbra lässt sich einfach in Private oder Public Clouds aufsetzen und bietet maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen jeder Größe. Eine Beta-Version von Zimbra 8.0 steht weltweit als Download zur Verfügung.

Die neue Zimbra-Version baut auf VMwares Cloud-Erfahrung auf. Sie bietet großen wie kleinen Unternehmen gleichermaßen die Möglichkeit, eine Browser-basierte E-Mail-Lösung in einer Private oder Public Cloud zu nutzen und enthält alle Funktionen, die Nutzer heute fordern. Aufgesetzt in wenigen Minuten als virtuelle Anwendung verursacht Zimbra 8.0 einen geringen Verwaltungsaufwand. 

„Die Art, wie Menschen heute arbeiten hat sich grundlegend geändert. Dadurch ergeben sich neue Anforderungen an die IT-Infrastruktur und Applikationen, wie E-Mail und integrierte Kommunikation", sagt John Robb, Senior Director bei VMware. „ Durch eine Verknüpfung mit den Unternehmensdaten arbeiten Endnutzer mit Zimbra 8 effizienter. Gleichzeitig vereinfacht Zimbra 8 IT-Abteilungen den Umzug des E-Mail-Systems in die Private oder Public Cloud."

Zimbra 8.0 verbindet Nutzer über ein neu gestaltetes Interface und eine intelligente Mailbox mit ihrer persönlichen Cloud. So können die Informationen aus E-Mail, Kalender, Voice Mail und kollaborativen Kanälen einfacher verwaltet werden. VMware hat bei der neuen Zimbra-Version mit Cisco und Mitel zusammen gearbeitet, um Unified Communications-Funktionen zu bieten. Durch diese integrierten Fähigkeiten können Nutzer ihre Voice- und Message-Systeme in einem einzigen Posteingang bündeln. Dies ermöglichen Click2Call, Voice-Mail, Verfügbarkeit- und Chat-Funktionen zentral über die Zimbra Web App.

„In der Post-PC-Ära arbeiten Mitarbeiter auf neue, innovative Weise zusammen. Mehr als je zuvor fragen unsere Kunden nach Cloud-basierten Collaboration-Services, die neue Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung bieten", sagt Laurent Philonenko, Vice President, Cisco Unified Communications. „Cisco arbeitet mit Partnern wie VMware, um Collaboration-Applikationen wie Cisco Jabber und Cisco WebEx zu integrieren. Verfügbarkeit, Instant Messaging, Voice und Video, Voice Messaging, Desktop Sharing und Konferenzschaltungen können so gleichbleibend von den verschiedenen Endgeräten wie PCs, Macs, Tablets und Smartphones aus genutzt werden."   

„Mitel und VMware haben virtualisierte Voice Apps an mehr als 2.000 Mitel-Kunden jeder Größenordnung geliefert", sagt Alan Zurakowski, Director of Business Development and Strategic Alliances bei Mitel. „Mit einer standardisierten Integration in Zimbra, erweitern wir die Vorteile von virtuellen Voice Apps und bieten Endnutzern so eine einheitliche Nutzung von Unified Communications. Gleichzeitig werden Nutzerfreundlichkeit, Bereitstellung, Wartung und Upgrades für Zimbra und Mitel Apps vereinfacht."

Wichtige Funktionen von Zimbra 8.0
      
Integrierte Unified Communications
Unified Communications sind nun in Zimbra über eine neue Voice-Applikation integriert, die eine standardisierte Einbindung von Cisco und Mitel UC-Lösungen beinhaltet. Diese ist über die zentrale Benutzeroberfläche erreichbar. Die Integration beinhaltet außerdem:

  • Click-to-Call für jede Telefonnummer mit Anrufweiterleitung an Endgeräte oder Telefonsoftware
  •  Visuelle Voice-Mail mit Inline-Wiedergabe, Verwaltung und MWI Status Update
  • Verfügbarkeitsanzeige und Einführung des Click-to-Chat mit Integration von Cisco Jabber
  •  WebEx Integration, um WebEx-Sitzungen direkt aus Zimbra aufzusetzen und zu starten
  • Anrufverlauf mit getätigten, angenommenen und verpassten Anrufen
  • Möglichkeit andere UC-Drittlösungen zu integrieren oder zu erweitern

Die persönliche Cloud verbinden
Als Teil des Übergangs in die Post-PC-Ära bietet das Zimbra-Update die Funktionalität führender Browser, wie z.B. eine intelligentere Mailbox, die Usern hilft den Informationsfluss über verschiedene Kanäle hinweg zu verwalten. Diese Funktionen beinhalten:

  • Aktualisiertes Browser-basiertes User-Interface mit „Social Conversation"-Ansicht
  • Automatische Filter von Massen- und Verteilerlisten
  • Erweiterte Suchfunktionen, Endnutzer-verwaltete Verteilerlisten, Shared Tagging
  • Unternehmenskalender - Option für Terminvorschläge bei komplexen Meetings, intelligente Ansichten zur Verwaltung multipler Kalender

ITaaS in der Cloud-Ära verwalten
Zimbra Collaboration Server 8.0 bietet einen konsolidierten Collaboration-Service für Messaging, Kalender- und Kontaktmanagement mit IT-Sicherheitskontrollen auf Enterpriselevel, der als Private oder Public Cloud-Lösung bereitgestellt werden kann. Zimbra 8.0 bietet vereinfachte IT-Management-Funktionen wie:

Virtualisierte Software-Anwendung, verfügbar für jede Unternehmensgröße

  • Vereinfachte Updates und Migrationen mit eine Mailbox-Ausfallzeit von weniger als 60 Sekunden bei der Umstellung auf die neue Zimbra-Version
  • SaaS-Administration und Self-Service-Optionen, um den Aufwand für Endnutzer zu minimieren
  • Verwaltung von Nutzerlisten über den Web-Client. Ein zugewiesener DL-Manager kann Verteilerlisten auf Basis von IT-Policies erzeugen und verwalten
  • Endnutzer können gelöschte Elemente in der Mail-, Kalender- und Kontaktfunktion sowie über IT-definierte Recovery Retention Policies suchen und wiederherstellen

Downloads, Video und Screenshots von Zimbra 8.0 sowie die Registrierung zu einem Zimbra 8.0-Webinar finden sich unter:  http://www.zimbra.com/products/whats_new.html

 

Über VMware
VMware, der weltweit führende Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Infrastruktur-Lösungen, ermöglicht Unternehmen jeder Größe im Cloud-Zeitalter größtmögliche Erfolge zu erzielen. Dank der Virtualisierungs- und Cloud-Technologien von VMware werden nicht nur IT-Umgebungen verschlankt, sondern auch deren Management vereinfacht und im Hinblick auf Prozesse und künftige Geschäftsentwicklungen flexibel und hochverfügbar gestaltet. Mit einem Umsatz von 3,77 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011 verfügt VMware über ein globales Partnernetzwerk aus 25.000 Partnern und über 300.000 Kunden.
Das Software-Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz im kalifornischen Palo Alto, mit Niederlassungen über den ganzen Globus. Die deutsche Geschäftsstelle befindet sich in München-Unterschleißheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.vmware.com/de


Weitere Informationen

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Eva Schönleitner
Senior Director Marketing VMware Central & Eastern Europe
Freisinger Straße 3
85716 Unterschleißheim
089 - 370 617 020
eschoenleitner@vmware.com
www.vmware.com/de

Pressekontakt

Maisberger GmbH
Michaela Holzer / Katharina Thiemann
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 - 41 95 99 - 23 / - 85
089 - 41 95 99 - 12
vmware@maisberger.com
www.maisberger.com