VMwares Service Provider Programm (VSPP) hebt ab

Mehr als 700 Service Provider werden weltweit durch das VMware Service Provider Program unterstützt, um ihren Kunden den Weg zu Cloud basierten IT-Lösungen zu ebnen

 

München, 29. Juni 2009 – VMware, Hersteller von Virtualisierungslösungen für Desktopsysteme, Rechenzentren und Cloud-Infrastrukturen, stellt sein neues Service Provider Programm (VSPP) vor und belegt mit Wachstumszahlen die steigende Bedeutung vom Cloud-Computing. VSPP erlaubt es den IT Service Provider Partnern, die ihren Kunden Cloud basierte IT-Dienste abseits der traditionellen Rechenzentren anbieten, die Möglichkeiten, die VMware Produkte wie vSphere 4 bieten, voll auszunutzen. Das schließt die Möglichkeit ein, Rechenleistung je nach Bedarf hinzuzunehmen oder nicht in Anspruch zu nehmen. Seit dem Start des Programms im Jahr 2008 sind mehr als 700 Service Provider Partner Mitglied des Programms geworden und das Programm hat seinen Mitgliedern immer neue Vorteile anbieten können. Zur Zeit sind Service Provider in 32 Ländern VSPP-Mitglieder.

VSPP-Mitglieder haben Zugang zu einem flexiblen VMware-Lizenz-Modell, das es ihnen erlaubt genau so viele (oder wenige) Lizenzen zu bezahlen, wie sie benötigen um ihren jeweiligen Bedarf optimal zu decken. Für den Zugang zur marktführenden VMware-Plattform zahlen die Service-Provider monatlich für die Anzahl der virtuellen Maschinen. Die Provider wiederum können dann die Dienste nach genau diesem Schema am Markt anbieten. Da die Nachfrage schwankt, können die Service-Provider ihre Lizenzen genau an der Nachfrage ausrichten. Dieses Geschäftsmodell erlaubt es Service-Providern solche VMware basierten Dienstleistungen schnell auf- und auszubauen ohne die dafür notwendigen physikalischen Ressourcen aufbauen zu müssen.

“Wir freuen uns darüber, dass das VSPP in so kurzer Zeit einen solch enormen Zuspruch erfahren hat, weil es beweist, dass Cloud Computing auf VMware-Basis von den Kunden immer stärker angenommen wird“, sagt Scott Aronson, Vice President Global Accounts and VMware vCloud Market Development bei VMware. “Dadurch, dass mehr als 700 Service Provider an diesem Programm teilnehmen, können Kunden jeder Unternehmensgröße aus einer Vielzahl an Möglichkeiten der Teilnahme auswählen und von diesem Programm profitieren. Das VSPP bietet Service Provider Partnern auch einen überaus einfachen Zugang zur VMware vCloud Initiative, die es den Partnern ermöglicht, führende Virtualisierungsplattformen voll auszunutzen und auf diese Weise sichere, stabile und absolut verlässliche externe Clouds anzubieten.

Das im Jahr 2008 eingeführte VSPP ist Teil des VMware-Partner-Netzwerks und bietet zahlreiche Vorteile an, mit deren Hilfe Service Provider ihre VMware basierten Dienste mit geringstmöglichen Overhead-Kosten anbieten können. Um das Angebot für Service-Provider noch einfacher zu gestalten, hat das VSPP ein globales Netzwerk von "Aggregatoren“ aufgebaut, die Erfahrung im Umgang mit Service Providern und den Anforderungen bei Lizenz-Modellen im Abonnementgeschäft haben. Aggregatoren bieten maßgeschneiderte Werkzeuge und Geschäftsprozesse an, um die Aufgaben der Service Provider beim monatlichen Reporting, Billing und der Rechnungsstellung, die in solchen Abonnement-Modellen auftreten, zu vereinfachen und zu zentralisieren.

VSPP-Partner haben darüber hinaus auch Zugang zu weiteren Vorteilen des VMware Partner Networks inklusive kostenfreien Demo- und Testversionen, Marketing-Werkzeugen, Training- und Kompetenzerweiterungsprogrammen sowie Zugang zu Partner Central, dem VMware Partner Portal das sämtliche Informationen bereithält, die Partner beim Betrieb der virtuellen Dienstleistungen benötigen. Service Provider und Aggregatoren, die Mitglied im VSPP sind, haben bereits steigende Nachfrage nach Cloud basierten IT-Dienstleistungen verzeichnet, so dass die VMware vSphere 4 Plattform optimal eingesetzt werden kann.

Aggregatoren in Deutschland:

Bechtle GmbH & Co. KG

"Das VSPP versetzt Hoster in die Lage, Rechenzentrumstechnologie günstig und bedarfsgerecht den Kunden bereit zu stellen", so Roland Koenig, Geschäftsführer Bechtle GmbH & Co. KG, IT-Systemhaus München. "Vor allem vSphere eignet sich auf Grund seiner Architektur und seines Funktionsumfangs, die interne Cloud über den VSPP zu erweitern. Bechtle sieht in diesem Programm nicht nur die Möglichkeit, Kunden mit neuen, intelligenten Lizenzmodellen zu bedienen, sondern auch die Chance, gemeinsam mit den Providern neue Lösungen für Kunden anzubieten".

Insight Technology Solutions GmbH

"VMware gehört zu den Antreibern für alles, was wir hier heute zu Cloud Computing zählen. Wir begrüßen das neue VSPP Programm für Hoster, weil es sowohl den SaaS-Anbietern als auch den Anwendern helfen wird, noch effizientere IT-Infrastrukturen mit den Angeboten aus der Cloud zu entwickeln“, so Philippe Borloz, Vice President Central Europe bei Insight.

PC-Ware Information Technologies AG

"Mit dem Lizenzmietprogramm von VMware fügt sich ein weiteres dringend notwendiges Puzzle in die zukünftige IT-Cloud Vision ein", so Markus Kirchner, Vice President und Leiter Software Sales & Licencing bei PC-WARE. "Wir können so Kunden die notwendigen Bauteile des Herstellers für ein modernes Rechenzentrum an die Hand geben – angefangen über die Hardware über Supportdienstleistungen bis hin zum flexiblen Lizenzierungsmodell zur optimalen Nutzung durch den Kunden. Mietlizenzen sind für Dienstleister interessant, die in einem eigenen Rechenzentrum auf eigener Hardware virtuelle Infrastruktur auf Basis von Virtuellen Maschinen (VM's) Dritten anbietet."

Service Provider in Deutschland

SHE Informationstechnologie AG

"Die SHE Informationstechnologie AG beschäftigt sich bereits seit vielen Jahren mit dem Thema Virtualisierung auf Basis von VMware", so Siegbert Daub, Leiter Vertrieb, SHE Informationstechnologie AG. "Seit 2007 bieten wir im Rahmen des VSPP Programms von VMware sehr erfolgreich "Infrastructure as a Service" an. VMware vSphere 4 gibt uns als Service Provider die Möglichkeit, unseren Kunden im Mittelstand und aus der Industrie das Thema Cloud Computing im Hinblick auf Kosteneinsparungen, verbesserte Ressourcennutzung und größere Flexibilität in einer sich immer schneller ändernden IT-Welt näher zu bringen".

Für weitere Informationen steht die folgende URL zur Verfügung:

www.vmware.com/partners/programs/service-provider/

VMware

VMware (NYSE: VMW) ist der weltweit führende Hersteller von Virtualisierungs-Lösungen für Desktopsysteme bis hin zum Rechenzentrum. Kunden jeden Formats reduzieren ihre Kapital- und Betriebskosten, gewährleisten Business Continuity, stärken die Sicherheit und werden „grün“ mittels VMware. Mit einem Umsatz von 1,9 Milliarden US-Dollar für 2008, mehr als 130.000 Kunden und über 22.000 Partnern ist VMware eine der am rasantest wachsenden Softwarefirmen öffentlichen Rechts. VMware hat seinen Sitz in Palo Alto, Kalifornien und gehört mehrheitlich der EMC Corporation (NYSE: EMC). Die deutsche Niederlassung des Unternehmens befindet sich in München. Weitere Informationen finden sich auf www.vmware.de.

Weitere Informationen

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Direktor Marketing Central Region
Sonja Reindl-Hager
Freisinger Straße 3 85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 617 020
eMail: sonja@vmware.com
www.vmware.de

Pressekontakt

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
PR Manager, Central & Eastern Europe
Mathias Raeck
Freisinger Straße 3 85716 Unterschleißheim
Tel.: 089/ 370 610 020
eMail: mraeck@vmware.com
www.vmware.de

axicom cohn&wolfe
Hans-Jürgen Wieneke
Junkersstr.1
82178 Puchheim
Tel.: 089/800908-13
Fax: 089/800908-10
eMail: hj.wieneke@axicom.de
www.axicom.de