16. April 2020

Mitteilung des CEO von VMware zur Corona-Krise

 

Im letzten Monat habe ich Ihnen meine Perspektive im Hinblick auf COVID-19 vorgestellt und geschildert, welchen großen Herausforderungen wir uns in einer Zeit, in der ein normaler Geschäftsbetrieb schlicht nicht möglich ist, stellen müssen. In den vergangenen Wochen hat sich die Krise rasch weiterentwickelt. In einigen Gebieten sinken die Infektionsraten, während andere Regionen den Höhepunkt der Pandemie noch nicht erreicht haben.

 

Wir alle durchleben gerade eine belastende und traumatische Zeit, ganz gleich, wo wir leben. Viele von uns trauern um Freunde und Verwandte. Wir alle versuchen, uns bestmöglich um unsere Kinder, betagten Eltern, Freunde und Nachbarn zu kümmern und alles zu tun, damit die Gesundheit unserer Gemeinschaft erhalten bleibt.

 

Inzwischen ist es uns klar, dass dies kein Sprint, sondern ein Marathon ist. Diese kollektive Erfahrung wird uns für immer verändern. Ich bin überzeugt, dass sie zu einer neuen Sichtweise in kritischen Bereichen führt, beispielsweise im Hinblick auf Arbeitsweisen, Lernmethoden, Krankenpflege und das soziale Umfeld.

 

Meiner Meinung nach durchlaufen wir drei Phasen. Die erste Phase ist die Triage: das Bestimmen der Handlungsreihenfolge, wenn die Zeit drängt und es um Soforthilfe für die Bedürftigsten geht. Die zweite Phase ist die Akzeptanz der neuen Normalität: In dieser Phase überdenken wir alte Annahmen und führen effizientere und einfühlsamere Vorgehensweisen ein. In der dritten Phase geht es um neue Chancen: In dieser Phase fördern wir den systemischen und strukturellen Wandel, um Bereiche wie Gesundheit, Arbeit sowie Aus- und Weiterbildung zu verbessern.

 

Mitten in der Krise bin ich mehr denn je davon überzeugt, dass wir über die Widerstandskraft, die Entschlossenheit und den Einfallsreichtum verfügen, um diese gemeinsam zu überstehen. Mich ermutigen die vielen großen und kleinen Geschichten darüber, wie Menschen alles in ihrer Macht Stehende tun, um dringenden Bedürfnissen gerecht zu werden und funktionierende Lösungen zu finden. Ich bin begeistert von den VMware-Mitarbeitern in aller Welt, die die Initiative ergreifen, um Menschen an vorderster Front der Krise zu unterstützen.

 

Fallbeispiel: In den letzten Wochen entwickelte eine globale Gruppe von VMware-Mitarbeitern eine Lösung, mit der Unternehmen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt ihre freien GPU- und CPU-Zyklen auf wesentlich einfachere Weise zur Unterstützung von Folding@Home Project bereitstellen können. Dieses Projekt ist eine überaus wichtige Initiative, die Forschern hilft, ein besseres Verständnis der für Krankheiten wie COVID-19 charakteristischen Proteinfehlfaltung zu erlangen. 

 

Eine weitere Initiative, die mich begeistert, ist die neue gemeinnützige Initiative Resource19. Sie wurde von einem VMware-Mitarbeiter ins Leben gerufen und verbindet ein globales Netzwerk von Anbietern persönlicher Schutzausrüstung (PPE, Personal-Protective Equipment) mit Krankenhäusern, die solche Ausrüstung benötigen. Seit dem Start der Initiative vor nur 2 Wochen hat dieses Netzwerk bereits 2.000 Anwender unterstützt, die 50.000 Atemschutzmasken und 4.000 medizinische Gesichtsschilde sowie 40 Open Source-Entwürfe für medizinische Geräte und Teile versendet haben. Auf ähnliche Weise lieferte ein Team von VMware India 10.000 Atemschutzmasken an das Rajiv Gandhi Hospital of Chest Diseases in Bangalore, um den Mitarbeitern dieses Krankenhauses ein höheres Maß an Schutz während ihrer langen Schichten zur Behandlung von COVID-19-Patienten zu bieten.

 

Genauso beeindruckend sind die Geschichten von Kunden, die mit ihren Innovationen einen Beitrag zur Bewältigung der Krise leisten. Das Vanderbilt University Medical Center hat vor Kurzem ein leeres Parkhaus in einen dringend benötigten COVID-19-Screening-Bereich für das zugehörige Krankenhaus umgewandelt. Das VMware-Team war begeistert, diese Bemühungen unterstützen zu können. In Ohio baute eines der größten staatlichen Gesundheitssysteme Notfallkliniken für COVID-19-Tests in abgelegenen Teilen des Bundesstaates und verwendete dabei Services von VMware SD-WAN zur schnellen Skalierung und Bereitstellung. Regierungsbehörden in aller Welt unterstützen ihre mobilen Teams mit unseren digitalen Arbeitsplatzumgebungen, um eine ununterbrochene Erbringung kritischer Dienste zu gewährleisten, beispielsweise im Bereich Gesundheit, öffentliche Sicherheit, Wasser, Elektrizität, Müllabfuhr und vielem mehr. VMware bietet seit vielen Jahren Business Continuity-Lösungen an und es ist erfreulich zu sehen, welche grundlegende Rolle diese jetzt einnehmen – in einer Zeit, in der wir uns mehr denn je auf Technologie verlassen.

 

Mir gefällt an diesen Geschichten, was sie über unsere kollektive Reaktion in einer Krisenzeit aussagen. Als eine globale Community sind wir klug, mitfühlend und einfallsreich. Wir gehen instinktiv über Grenzen hinweg, um etwas zu bewegen. Wir überwinden Hindernisse und suchen nach Möglichkeiten, den Bedürftigsten auf möglichst direktem Wege Lösungen zu bieten.

 

Diese Qualitäten helfen uns, diese unglaublich herausfordernde Zeit durchzustehen. Und sie sind die Werte, die uns vorwärtsbringen, wenn wir die Krise überwunden haben. 

 

Mit freundlichen Grüßen

Pat Gelsinger

Aus der CIO-Perspektive: Neueste Nachrichten von VMware CIO Bask Iyer

Lernen und Anpassen in Echtzeit: Dies gilt für Sie genauso wie für uns. Bask Iyer informiert über die gewonnenen Erkenntnisse.

Blog lesen 

Reaktion von GS Support und Professional Services auf COVID-19

Global Support Services und Professional Services verfügen über einen umfassenden Business Continuity-Plan.

Mitteilung lesen