Erste Schritte


15 Jahre Cloud – Was hält die Zukunft für das Bildungswesen bereit?

 

 

Ein Leitfaden für Einrichtung aus dem primären, sekundären und höheren Bildungswesen

15 Jahre Cloud – Was hält die Zukunft für das Bildungswesen bereit? Cloud Computing kam in den 2000er Jahren in die Technologieszene und lockte mit großen Versprechungen von mehr Effizienz und einem gleichberechtigten Zugang zu Ressourcen. Dennoch zögerten Bildungseinrichtungen von Grundschulen bis zu Universitäten, in die Cloud zu wechseln – und das aus gutem Grund. Die Cloud-Migration kann durch Bedenken hinsichtlich Sicherheit und Schutz von Schüler- und Studentendaten, bestehende Investitionen in Rechenzentren, Technologiesilos und Ressourcenbeschränkungen ausgebremst werden. Dazu hat sich der Traum von einer einfachen, einheitlichen Cloud nach und nach zu einer Hybrid-Cloud-Realität gewandelt. Nicht jeder Workload ist ein Fall für die Public Cloud. Die einseitige Migration wurde durch die Neubewertung und Zurückführung von Workloads zu einer Bewegung in beide Richtungen. Gleichzeitig entwickeln sich die Technologieanforderungen von Bildungseinrichtungen fortlaufend weiter. Lehrplanstandards und politische Prioritäten ändern sich ständig, der Schwerpunkt im Klassenzimmer verschiebt sich zunehmen auf die Fähigkeiten des 21. Jahrhunderts, die Erwartungen der Schüler steigen ungebremst und der Zugang zu Bildung steht inzwischen unter dem strengen Blick von Politik und Gesellschaft. Mehr Informationen darüber finden Sie in diesem E-Book.

file