VMware Workstation und VMware Fusion: Mac-, Windows- und Linux-Virtualisierung
 

Die VMware-Lösungen zur Personal Desktop-Virtualisierung bieten IT-Experten, Entwicklern und Unternehmen eine einfache Methode, um Windows-, Linux- und Mac-Desktops sowie entsprechende Anwendungen lokal und in der Cloud bereitzustellen, zu schützen und zu verwalten.

Mit mehr als 15 Jahren herausragender Leistungen im Bereich Virtualisierung und über 50 Branchenauszeichnungen hat VMware sich zum Ziel gesetzt, die branchenweit stabilste und sicherste Plattform für die Virtualisierung von lokalen Desktops bereitzustellen. Sorgen Sie mithilfe von VMware Workstation und VMware Fusion dafür, dass Anwender jederzeit, überall und auf jedem Gerät arbeiten können.

Jetzt kaufen: Fusion 10 und Workstation 14 

 

Bestellen Sie noch heute und profitieren Sie von den neuesten Funktionen und Verbesserungen.

 

PRODUKTE ZUR PERSONAL DESKTOP-VIRTUALISIERUNG 

Workstation Pro

Verbessern Sie die Agilität, Produktivität und Sicherheit mit dem Goldstandard der Virtualisierungstechnologie für lokale Desktops.

Fusion für Mac

Führen Sie Windows ganz einfach zusammen mit zahlreichen anderen Betriebssystemen auf dem Mac aus, ohne einen Neustart durchführen zu müssen.

Workstation Player

Mit dem branchenüblichen Linux-Virtualisierungsprodukt können Sie problemlos mehrere Betriebssysteme als virtuelle Maschinen (VMs) auf einem einzigen Linux-PC ausführen.

NEUERUNGEN

Lernen Sie die neuesten Funktionen in Workstation 14 und Fusion 10 kennen und bestellen Sie noch heute.

Neuerungen in Workstation 14 

Neuerungen in Workstation 14
Neuerungen in Workstation 14

Aktualisierter OS-Support
Wir unterstützen weiterhin die neuesten Plattformen und OS-Funktionen und bieten zusätzlich Unterstützung für das Windows 10 Creators Update, VBS auf Gastebene, UEFI Secure Boot, Ubuntu 17.04 und Fedora 26.

Neue Netzwerksteuerungen
Workstation 14 umfasst viele verbesserte Netzwerkfunktionen. Sie können jetzt mithilfe von Softwaresteuerungen auf virtuellen Gast-NICs die Latenz sowie den Paketverlust simulieren und virtuelle Netzwerke für eine verbesserte Organisation umbenennen.

Verbesserung von vSphere-Support und -Integration
Dank verbesserter OVA-Unterstützung können sie vSphere innerhalb kürzester Zeit testen, was Ihnen ein einfaches Testen der vCenter Server Appliance zur raschen Bereitstellung von Labs ermöglicht.

Und vieles mehr
Mit unserem neuesten Release wird der Branchenstandard noch weiter verbessert. Wir haben Fehler behoben und u.a. praktische Funktionen entwickelt, die eine automatische Bereinigung des VM-Festplattenspeicherplatzes ermöglichen. Hinzu kommen eine Aktualisierung auf eine neue GTK+ 3-basierte UI für Linux und zusätzliche Steuerungsmöglichkeiten für Remote-ESXi-Hosts.

Workstation 14 jetzt vorbestellen

Neuerungen in Fusion 10 

Neuerungen in Workstation 14
Neuerungen in Workstation 14

Fusion-REST-API
Eine Swagger-basierte RESTful-API ermöglicht es Anwendern, virtuelle Maschinen, die auf VMware Fusion 10 ausgeführt werden, remote und programmgesteuert zu verwalten und in einem kontinuierlichen Entwicklungs- und Testzyklus in andere Automatisierungstools zu integrieren.

Aktualisierte Netzwerksteuerungen
Sie können nun mithilfe von Softwaresteuerungen auf virtuellen Gast-NICs den Paketverlust und die Latenz simulieren, NAT-Portweiterleitungsregeln über die UI steuern und virtuelle Netzwerke zur Verbesserung der Organisation umbenennen.

Verbesserte Benutzeroberfläche
Mit Fusion 10 erhalten Sie einen besseren Zugang zu Informationen und einen schnelleren Zugriff auf Steuerungen. In der moderneren Oberfläche können Sie sich die IP- und MAC-Adresse im VM-Bibliotheksfenster anzeigen lassen, einfach Kopieren und Einfügen und die Gast-Display-Auflösung über das Menü „View“ einstellen. Außerdem profitieren Sie von zusätzlicher TouchBar-Unterstützung für eine schnelle Bedienung.

Und vieles mehr
Fusion 10 ist unser bisher größtes Release. Wir haben Fehler behoben und u.a. Unterstützung für die neuesten Betriebssysteme, Windows 10-VBS-Funktionen in Gastsystemen und UEFI Secure Boot sowie umfangreichere Steuerungsmöglichkeiten für Remote-ESXi-Hosts hinzugefügt.

Fusion 10 jetzt bestellen

Personal Desktop-Lösungen für

IT-Experten 

Mit Fusion und Workstation können Sie direkt auf Ihrem Laptop virtuelle Maschinen (VMs) ausführen, die mit dem Rechenzentrum Ihres Unternehmens kompatibel sind. Darüber hinaus können Sie schnell Managementaufgaben in vSphere ausführen und Integrationen in branchenführende Netzwerktools durchführen, um Enterprise-Topologien vollständig zu entwerfen und zu testen, ohne teure Rack-Hardware bereitstellen zu müssen.

Entwickler 

Erstellen Sie plattformübergreifende Anwendungen auf Cloud-Ebene oder testen Sie die Kompatibilität verschiedener Betriebssysteme und Browser mit Fusion und Workstation. Unabhängig davon, ob Sie mit iOS, Android oder Linux arbeiten, Windows-Anwendungen auf einem Mac erstellen oder Container-Webanwendungen auf Cloud-Ebene mit Workflow-Automatisierung entwickeln: VMware bietet einige der umfangreichsten Tools auf dem gesamten Markt.

Unternehmen 

Mit einer beliebigen Kombination aus mehr als 200 unterstützten Betriebssystemen senken Sie die Kosten und steigern die Anwenderakzeptanz und Produktivität – unabhängig von Anwender und Ort. Mit Fusion und Workstation erhöhen Sie außerdem die Nutzungsdauer von Legacy-Anwendungen auf moderner Hardware und reduzieren Ausfallzeiten und Versandkosten, die durch die Bereitstellung neuer Laptops entstehen.

PERSONAL DESKTOP-PRODUKTE IM VERGLEICH

Hier finden Sie eine Gegenüberstellung der Funktionen und können die für Sie passende Version auswählen.

  Fusion für Mac Workstation Player für Windows Workstation Player für Linux Fusion Pro für Mac Workstation Pro für Windows Workstation Pro für Linux
Produktinformationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen Weitere Informationen
Massenbereitstellung            
Erstellen neuer VMs            
Host-/Gast-Dateifreigabe            
Ausführen von VMs in unterschiedlichen Ansichtsmodi            
Erstellen/Verwalten verschlüsselter VMs            
Ausführen verschlüsselter VMs            
Snapshots            
3D-Grafik mit DX10- und OpenGL 3.3-Unterstützung            
Erweiterte Netzwerkfunktionen            
Unterstützung für eine Vielzahl von virtuellen Geräten            
Linked Clone            
Freigeben von VMs (als Server)            
Verbinden mit vSphere-/ESXi-Servern