Was ist SASE?

SASE gewährleistet durch die Konvergenz von Cloud Networking und Cloud-Sicherheit Einfachheit, Skalierbarkeit, Flexibilität sowie umfassende Sicherheit. Durch die Kombination von Netzwerksicherheitsfunktionen mit WAN-Funktionen bietet SASE sicheren, optimalen und automatisierten Zugriff auf Anwendungen und Workloads in der Cloud. Unabhängig von Anwender- und Anwendungsstandort stellt SASE Ihnen über eine zentrale Managementplattform sicheren Zugriff bereit.

SASE is Cloud

Erfüllen Sie die dynamischen Anforderungen dezentraler, digitaler Arbeitskräfte.

Vorteile von SASE

SASE schützt sowohl moderne dezentrale Arbeitskräfte als auch das Netzwerk-Edge, sodass Anwender, Anwendungen und Geräte standortunabhängig kommunizieren können. Der Vorteil von VMware SASE besteht in einem einheitlichen Edge- und Cloud-Servicemodell, das eine zentrale Anlaufstelle für das Management von Business-Richtlinien, Konfigurationen und Überwachung bietet.

Unternehmensagilität

Die Cloud First-Lösung von VMware unterstützt die schnelle, zuverlässige und sichere Bereitstellung von Anwendungen an jedem Ort und bietet Unternehmen betriebliche Flexibilität, um sich an Veränderungen anzupassen.

Gesenktes Sicherheitsrisiko

Beziehen Sie Kontextsensitivität in Zugriffsentscheidungen ein und verhindern Sie Sicherheitsverletzungen und Compliance-Risiken bei Aktivitäten.

Verbesserte digitale Erfahrungen

Stellen Sie sicher, dass Anwender selbst bei nur einer einzigen Verbindung und verschlechterten Netzwerkbedingungen Zugriff auf unternehmenskritische Anwendungen haben, und bieten Sie ihnen eine stets optimierte Erfahrung.

Verbesserte TCO

Dank Selbstreparaturfunktionen und einer zentralen Managementebene können Kunden mit VMware SASE den Zeitaufwand für das Management von Netzwerk- und Sicherheitsabläufen um 50% reduzieren*.

SASE-Komponenten

Die SASE-Architekturkomponenten arbeiten eng zusammen, um einen Cloud First-Ansatz, Anwendungsqualität, Intrinsic Security sowie einen vereinfachten Betrieb zu gewährleisten. Zu den Komponenten von SASE gehören Software-Defined Wide Area Network (SD-WAN), Zero-Trust-Netzwerkzugriff (Zero Trust Network Access, ZTNA), Cloud Web Security (CWS) sowie künstliche Intelligenz für IT-Abläufe (AIOps).

SD-WAN

Entkoppelt Networking-Services von zugrunde liegenden Netzwerken, sodass Anwendungsdatenverkehr unabhängig von zugrunde liegenden physischen oder Transportkomponenten übertragen werden kann.

AIOps

Senken Sie den Fehlerbehebungs- und Optimierungsaufwand im Netzwerk und verbessern Sie die Anwendererfahrung durch Netzwerkanalysen, Problemisolierung und umsetzbare Remediation auf Basis von KI/ML.

Zero-Trust-Netzwerkzugriff

Stellt von netzwerkorientierter Sicherheit auf einen identitäts-, standort- und kontextbasierten Ansatz um, bei dem nichts und niemandem vertraut wird und autorisierte Ressourcen bedarfsorientiert zur Verfügung stehen.

Cloud Web Security

Bietet eine Reihe von Cloud-basierten Sicherheitsservices, darunter ein sicheres Web-Gateway (SWG), Cloud Access Security Broker (CASB), Data Loss Prevention (DLP, Verhindern von Datenverlust) und Remote Browser Isolation (RBI).

VMware-Produkte für SASE

Informieren Sie sich über einfache, umfassende Sicherheits- und Netzwerkservices, die ein einheitliches Edge- und Cloud-Servicemodell mit einer zentralen Anlaufstelle für das Management von Business-Richtlinien, Konfigurationen und Überwachung unterstützen.

VMware SD-WAN

Plattform zum Virtualisieren von WAN-Verbindungen

VMware Edge Network Intelligence

Aussagekräftige und automatisierte Informationen zu Netzwerkzustand und Anwendungsbereitstellung

Workspace ONE

Plattform für digitale Arbeitsplätze mit Zero-Trust-Sicherheit

VMware Secure Access

Sicherer, leistungsstarker Zugriff für Remote- und mobile Anwender

VMware Cloud Web Security

Cloud-basierte Sicherheit für Compliance, SaaS-Kontrolle und Schutz vor Webbedrohungen

Zugehörige Ressourcen

Zusammenführung von Networking und Sicherheit in der Cloud

In diesem White Paper von Frost & Sullivan werden neben den Markt- und Technologietrends, die SASE zu einer Notwendigkeit machen, auch die Vorteile kombinierter SD-WAN- und Sicherheitsfunktionen erörtert.

SASE-fähiges WAN-Edge für das Zeitalter des dezentralen Arbeitens

Dell'Oro Group diskutiert den Trend des dezentralen Arbeitens und erläutert, warum herkömmliche Wide Area Network(WAN)- und Virtual Private Network(VPN)-Ansätze nicht mehr funktionieren.

VMware SASE – Lösungsübersicht

Erfahren Sie, wie Unternehmen mithilfe von VMware SASE ein erfolgreicher Übergang in die neue Normalität des dezentralen Arbeitens gelingt.

Häufig gestellte Fragen

SASE steht für „Secure Access Service Edge“.

Eine optimale SASE-Lösung bietet konsistenten, sicheren und standortunabhängigen Zugriff, jedoch sind nicht alle Anbieter dieser Herausforderung gewachsen. Suchen Sie nach einem SASE-Anbieter, der über integrierte Networking- und Sicherheitsfunktionen zum Verringern der betrieblichen Komplexität verfügt. Eine SASE-Lösung sollte außerdem auf einem Cloud First-Ansatz basieren und robuste Intrinsic Security-Funktionen umfassen, einschließlich Zero-Trust-Netzwerkzugriff (Zero Trust Network Access, ZTNA) und skalierbarer Netzwerkfunktionen (z.B. Cloud-basiertes SD-WAN).

Mit der SASE-Einführung gehen einige Vorteile einher, z.B. bessere Anwendungs-Performance, höhere Datensicherheit sowie ein kontinuierlich optimierter standortunabhängiger Netzwerkzugriff. Darüber hinaus vereinfachen die besten SASE-Lösungen den Betrieb und basieren auf einem Cloud First-Ansatz.

SASE bewältigt zahlreiche Herausforderungen, z.B. im Hinblick auf betriebliche Komplexität und Cyber-Security. Da SASE jedoch Networking und Sicherheit kombiniert, kann sich die Implementierung im Fall von isolierten Teams schwierig gestalten. Die Anbieterauswahl kann ebenfalls problematisch sein, insbesondere wenn mehrere Produkte oder Anbieter erforderlich sind.

Unternehmen verschieben Anwendungen in die Cloud und bieten ihren Anwendern Remote-Zugriff auf diese Anwendungen. Gleichzeitig müssen sich Unternehmen vor dynamischen Sicherheitsbedrohungen schützen. Mithilfe von SASE kann die IT diese Änderungen unterstützen, indem sie Anwendern konsistente Erfahrungen bietet – egal ob im Büro oder an anderen Standorten. SASE kombiniert Netzwerk- und Sicherheitsservices, um ein einheitliches Edge- und Cloud-Servicemodell zu unterstützen.

Stellen Sie bei der Einführung von SASE sicher, dass Ihre IT-Teams entsprechend vorbereitet sind. Da SASE Networking- und Sicherheitsfunktionen kombiniert, stellen isolierte Networking- und Sicherheitsteams eine Hürde für die Einführung dar. Zudem ist es wichtig, einen Anbieter zu finden, der Flexibilität bietet. Sie sollten idealerweise bei einem oder zwei Anbietern bleiben, um die Komplexität zu verringern.

Zu den Merkmalen von SASE zählt Folgendes:

  • Cloudnative, mehrmandantenfähige Plattform für den Public und Private Cloud-Einstieg
  • Einheitlicher, sicherer Zugriff für Zweigstellen-, Campus- und mobile Anwender
  • Kontextbezogener Zugriff auf Basis von Anwenderidentität, Gerätestandort und Sicherheitsstatus
  • Steuerung von Web- und Sicherheitsrichtlinien

SASE wird als Cloud-Service mit einer mehrmandantenfähigen Architektur bereitgestellt. Dank weltweit verteilter Points of Presence (PoPs) wird direkter Cloud-Zugriff gewährleistet.

Bei SASE handelt es sich um Cloud-basiertes Networking mit Sicherheitsfunktionen. Zu den SASE-Komponenten zählen Software-Defined Wide Area Network (SD-WAN), Secure Access, Cloud Web Security und eine Cloud-Firewall.

Security Services Edge (SSE) ist eine Teilmenge von SASE, die nur die Sicherheitskomponenten enthält. Eine vollständige SASE-Lösung erfordert sowohl Netzwerk- als auch Sicherheitsfunktionen, um dezentrale Anwender sicher, schnell und zuverlässig mit verteilten Anwendungen zu verbinden.

Sie möchten gleich anfangen?