VMware® vCenter™ Orchestrator™ ermöglicht Administratoren die Entwicklung komplexer Automatisierungsaufgaben. Anschließend können die Workflows schnell direkt über den vSphere-Client oder verschiedene Auslösemechanismen aufgerufen und gestartet werden.

Einfache Workflow-Erstellung

  • Automatisierung komplexer Prozesse – Entwerfen und automatisieren Sie mit wenigen Klicks komplexe und individuell angepasste Workflows.
  • Vorab erstellte Workflow-Bibliothek – Nutzen Sie die umfangreiche Workflow-Bibliothek mit vordefinierten Aufgaben für bestimmte Arbeitsabläufe und führen Sie häufige administrative Aufgaben aus. Sie können auch eines der Drittanbieter-Plug-Ins aus VMware Solutions Exchange verwenden.

Robuste Workflow-Funktionen

  • Skalierbare Performance – Führen Sie gleichzeitig Hunderte oder Tausende von Workflows in einer einzigen oder in einer verteilten Architektur aus.
  • Direkte Versionskontrolle – Bewältigen Sie den Wechsel zwischen verschiedenen Projektphasen, indem Sie den Versionsverlauf aller vCenter Orchestrator-Workflows identifizieren. Wenn nötig, können Sie zu früheren Paketen oder Versionen zurückkehren.
  • Checkpointing – Führen Sie Serverneustarts durch – auch für langfristige Prozesse – ohne Workflow-Status und Kontext zu verlieren. Dies ist durch die Integration externer Produktionsdatenbanken möglich, in denen wichtige Details gespeichert werden.
  • Scripting-Engine – Erstellen Sie neue Bausteine für Workflows sowie andere Aktionen und Richtlinien mit einer auf JavaScript basierenden Scripting-Engine, die die grundlegende Versionskontrolle, die variable Typenprüfung, das Namespace-Management und die Behandlung von Ausnahmen ermöglicht.
  • Richtlinien-Engine– Gestatten Sie externen Ereignissen den Start entsprechender Workflows als Reaktion auf Infrastrukturausfälle oder Statusänderungen.
  • REST API-Integration – Ermöglichen Sie mittels REST API die Ausführung von Workflows durch andere Anwendungen.

Erweiterte Sicherheit

  • Public Key Infrastructure (PKI) – Signieren und verschlüsseln Sie die Inhalte, die zwischen Servern importiert und exportiert werden.
  • Digital Rights Management (DRM) – Legen Sie die Anzeige-, Bearbeitungs- und Weiterverteilungsmöglichkeiten für exportierte Inhalte fest.
  • Secure Sockets Layer (SSL) – Verschlüsseln Sie die Mitteilungen zwischen dem Desktop-Client, dem Server und dem HTTPS-Zugriff auf das Web-Front-End.
  • Erweitertes Management von Zugriffsrechten – Überwachen Sie den Zugriff auf Prozesse und die von diesen Prozessen gesteuerten Objekte.

Leistungsstarke Managementfunktionen

  • Einfache Installation – Installation als produktionsbereite virtuelle Appliance oder direkt auf Windows-Servern.
  • Zentralisierter Zugriff – Speicherung von Skripts und prozessbezogenen Stammfunktionen an einem einzigen Ort, um die korrekte Kontrolle von Änderungen in der gesamten Umgebung sicherzustellen und zu verhindern, dass Skripts ohne Versionskontrolle freigegeben werden.
  • Cloudfähige Integration – Automatisierung praktisch aller Aufgaben in Ihrer Cloud durch die 100-prozentige Abdeckung von vSphere- und vCloud Director-APIs. Integration von anderen VMware-Lösungen wie vCloud Director, vCenter Update Manager, vCenter Chargeback Manager und vCenter Configuration Manager.

Offene, flexible Architektur

  • Hunderte vorkonfigurierter Workflows – Beschleunigen Sie die IT-Servicebereitstellung im gesamten Unternehmen und senken Sie die mit ihr verbundenen Kosten.
  • Plug-Ins von Drittanbietern – Greifen Sie auf VMware Solutions Exchange auf die neuesten Plug-Ins zu, die von VMware und seinen Partnern entwickelt wurden.
  • Entwicklung anwenderdefinierter Plug-Ins – Erstellen Sie mit dem vCenter Orchestrator Plug-In Software Development Kit anwenderdefinierte Plug-Ins für Managementsysteme von Drittanbietern.