VDI-Überwachung und Berichterstellung

Überwachung des Systemzustands Ihres gesamten Stacks

Mit vRealize Operations for Horizon lösen Sie Probleme in Ihrer Desktop-Umgebung, bevor sie sich negativ auf Anwender auswirken.

Überwachen von VDI mit vRealize Operations for Horizon

Überwachung der Horizon-Umgebungen

Eine einzige Plattform überwacht Ihre Horizon-Umgebung und kann auf das gesamte Rechenzentrum erweitert werden.

Überwachung des gesamten Stacks

Verfolgen Sie den Systemzustand der Hypervisor-Ebene, des Netzwerks, der Sitzungen, der Anwender sowie der Anwendungen, einschließlich NVIDIA GRID®-Desktops, über eine einzige Konsole.

Eine bessere Anwendererfahrung

Durch intelligente Warnungen mit dynamischen Schwellenwerten werden Systemschwachstellen isoliert und die Performance proaktiv optimiert.

Erweiterte Analyse- und Berichterstellungsfunktionen

Fehler in Ihrer Umgebung können proaktiv überwacht und behoben werden. Außerdem profitieren Sie von integrierten Berichtsfunktionen.

Verbesserte Auslastung

Gewinnen Sie übermäßig bereitgestellte Hardware zurück und konfigurieren Sie Ressourcen neu, um die Auslastung zu optimieren. 

Planen Sie Ihren Erfolg

Planen und rechtfertigen Sie künftige Infrastrukturanforderungen auf der Grundlage von Kennzahlen zu Nutzung und Trends. 

Spotlight

vRealize Operations for Horizon überwacht den Systemzustand und die Performance des End-to-End-Stacks: von Horizon über die zugrunde liegende Infrastruktur bis zur NVIDIA vGPU.

Überwachung des Systemzustands und der Performance von virtuellen Desktops

Erfahren Sie, wie Sie IT-Probleme mit vRealize Operations for Horizon lösen.

Behörde in Canberra erfüllt die Erwartungen

Die australische Regierung profitiert von vRealize Operations for Horizon.

vRealize Operations for Horizon-Community

Erfahren Sie mehr in unserer Community der vRealize Operations for Horizon-Anwender.

Weitere Infos zu Horizon 7

Vereinfachen Sie das Desktop- und Anwendungsmanagement mit VMware Horizon 7.

Funktionen

Überwachen der Performance Ihrer Horizon-Umgebung mit vSphere

Eine einzige Konsole liefert Administratoren Kennzahlen zur Performance von Anwendungen und Desktops sowie Erkenntnisse zur Nutzung. Die vollständig anpassbaren Dashboards erfassen automatisch Informationen zu Ihrer Bereitstellung von End-User Computing – von virtuellen Anwendungen über Desktops bis hin zur zugrunde liegenden vSphere-Infrastruktur.

Senken der Gesamtbetriebskosten

Nachdem Sie Ihre aktiven Computing-, Storage- und Netzwerkressourcen zugeordnet haben, können Sie Abhängigkeiten beurteilen und analysieren, um sich mühelos einen Überblick über den System-, Risiko- und Effizienzstatus Ihrer VDI-Bereitstellung zu verschaffen. Gestalten Sie Betriebsabläufe intelligenter, indem Sie übermäßig bereitgestellte Hardware sowie Engpässe und Ressourceneinschränkungen ermitteln. Erzielen Sie eine optimale Ressourcenauslastung, indem Sie Ressourcen und Systeme bei Bedarf neu konfigurieren.

Bessere Anwendererfahrung

Dank gastinterner Kennzahlen können Sie Probleme in Ihrer End-User Computing-Umgebung schnell erkennen und lösen. Zu den anwender- und sitzungsorientierten Kennzahlen zählen u.a. die Auslastung von CPU, RAM und Datenträgern, Anmeldezeiten, PCoIP- und Blast-Protokoll-Performance sowie die Anwendungserfahrung. Isolieren Sie ganz einfach Systemschwachstellen und optimieren Sie die Performance proaktiv.

Integration von NVIDIA GRID

Erweitern Sie mit einer zentralen Managementoberfläche für Administratoren die Transparenz im Hinblick auf die Grafik-Performance von NVIDIA GRID-Desktops. Dashboards bieten umfassende Informationen zu Ihrer Horizon- und NVIDIA-Bereitstellung, einschließlich sitzungsspezifischer GPU-Nutzung, GPU-Arbeitsspeicherauslastung und Codierungskennzahlen, GPU-Typ, anwenderspezifischer Warnungen von GRID und einer „Heatmap“ für GPU-Nutzungszyklen und -Arbeitsspeicher, die Administratoren bei Performance-Einbußen warnen, bevor Anwender davon betroffen sind.

Erweiterte Analysefunktionen und Berichterstellung

Übliche Betriebsmuster der Horizon-Infrastruktur und Anwender-Workloads werden automatisch erkannt. Mithilfe dieser Analysefunktionen können Sie Benachrichtigungen mit dynamischen statt festen Schwellenwerten festlegen, um Systemschwächen zu ermitteln und die Anzahl falscher Benachrichtigungen zu minimieren. Außerdem erhalten Sie erweiterte Benachrichtigungen, bevor sich Ereignisse auf Anwender auswirken, damit Sie Ihre Umgebung proaktiv verwalten können. Sie profitieren von anwenderorientierten Dashboards und einsatzbereiten Reports zur Nutzung und Compliance von Lizenzen und können Fehler in Ihrer Umgebung mittels gängiger Befehle leicht beheben.

Sie möchten gleich anfangen?