Verschaffen Sie sich einen umfassenden Überblick über Anwendungen, Storage und Netzwerkgeräte mit nur einer Konsole an einem zentralen Ort – mit einer offenen und erweiterbaren Plattform, die von Drittanbieter-Managementpaketen für Microsoft, SAP, Cisco, Oracle, Dell, Dell EMC und viele weitere Anbieter unterstützt wird.

Ausfallsichere, skalierbare Plattform 

Die überarbeitete Architektur der Plattform verfügt über die nötige Skalierbarkeit und Stabilität zur Unterstützung hochkomplexer Umgebungen und bietet automatisches Failover und Replikation.

Ausfallsichere, skalierbare Plattform

Einheitliche Benutzeroberfläche für das Management von vSphere und anderen Ressourcen 

Mithilfe einer einzigen Managementkonsole, die mehrere Hypervisoren sowie physische und Cloud-Umgebungen umfasst, erhalten Sie intuitive transparente Einblicke in alle Infrastruktur- und Anwendungsebenen. Überwachungs-Dashboards für Hyper-V und Amazon sowie Managementpakete von Drittanbietern für führende Anwendungen können integriert werden.

Einheitliche Benutzeroberfläche für das Management von vSphere und anderen Ressourcen

Umfassende Überwachung von Anwendungen, Datenbanken, Middleware und Betriebssystemen

Spezielle Funktionen zur Betriebssystem- und Anwendungsüberwachung sind nativ in vRealize Operations Manager verfügbar. Neben umfassender Transparenz und einheitlichem Management profitieren Sie auch von einer noch zugänglicheren und stärker optimierten Anwendererfahrung im gesamten Rechenzentrum.

 

Leicht verständliche Einblicke in die Verfügbarkeit, Performance und Auslastung sowie in Ereignisse, Protokolle und Änderungen auf sämtlichen Ebenen Ihrer virtualisierten, physischen und Cloud-Infrastruktur – vom vSphere-Hypervisor bis hin zu Gastbetriebssystemen, Middleware und Anwendungen.

Storage-Analysefunktionen und Unified Storage-Transparenz 

Erkennen und verstehen Sie die Zusammenhänge zwischen Anwendungen und der unterstützenden Storage-Infrastruktur, einschließlich HBAs, Fabric und Arrays. Identifizieren Sie auf einfache Weise storagebezogene Probleme, wie Konfigurationsfehler, zu klein dimensionierte Ressourcen und Performance-Engpässe, für die vollständige Transparenz der Beziehungen von Anwendung, VM und Storage.

Storage-Analysefunktionen und Unified Storage-Transparenz

Überwachen virtueller und physischer Netzwerke

Sie können die Kernanalysefunktionen, Korrelationen, Kapazität und Visualisierungsfunktionen von vRealize Operations auf virtuelle und physische Netzwerke erweitern. Erhalten Sie durchgängigen Einblick in die Topologie physischer und virtueller Netzwerke. Stellen Sie Verfügbarkeit und Performance mit genauem Einblick in den Durchsatz, die Nutzung und die Kapazität des Netzwerks sicher. Sie erhalten Benachrichtigungen und Fehlermeldungen und können die Fehlerbehebung im physischen Netzwerk und in logischen NSX-Switches, logischen Routern, Edge Services, verteilten Firewalls und Lastausgleichsdiensten beschleunigen. Erkennen Sie Konfigurationsprobleme schnell, beheben Sie Verbindungsfehler, erkennen Sie die Auswirkungen von schädlichen vSphere-Bedingungen oder zeigen Sie Details zu einer Vielzahl von NSX-Objekten an, um eine genauere Fehlerbehebung vornehmen zu können.

Managementpakete von Drittanbietern 

Laden Sie vRealize Operations Management-Pakete für Infrastruktur und Anwendungen von Drittanbietern wie Dell EMC, Netapp, Cisco Microsoft Exchange, SQL Server, Hyper-V, Amazon AWS, SAP, Oracle und viele weitere im Cloud Management Marketplace herunter. Überwachen und verwalten Sie Prozesse mit einer einzigen vRealize Operations-Konsole und nutzen Sie Performance-Daten in Verbindung mit der Analyse-Engine zum Abgleich mit anderen Infrastruktur- und Anwendungskennzahlen für ein wirklich einheitliches Betriebsmanagement.

(0:36)

Kompakte Fakten zu vRealize Operations: Erweiterbarkeit durch Managementpakete