Zwischen den verschiedenen Virtualisierungsplattformen bestehen wesentliche Unterschiede. vSphere with Operations Management nutzt „Bare-Metal“-Virtualisierung, bei der der Hypervisor direkt mit der Computerhardware kommuniziert, ohne dass ein Hostbetriebssystem verwendet wird. Dieser Ansatz schützt vSphere vor betriebssystembezogenen Sicherheitslücken. Daher ist vSphere die stabilste und sicherste Virtualisierungsplattform der Branche. Die neueste Edition von vSphere with Operations Management enthält eine Reihe von Innovationen, die die Virtualisierungssicherheit weiter verbessern.

Informationen zur Sicherheit

Bare-Metal-Virtualisierung in Verbindung mit anderen erweiterten Funktionen machen die vSphere-Plattform außergewöhnlich verwaltbar und sicher.

  • Klein dimensionierter Hypervisor: Vereinfacht Bereitstellung, Wartung und Patching und reduziert Sicherheitslücken, da eine wesentlich kleinere Angriffsfläche geboten wird.
  • Akzeptanzebenen für Software: Verhindern die Installation von nicht autorisierter Software.
  • Robuste APIs: Ermöglichen die agentenlose Überwachung und beseitigen die Notwendigkeit, Drittanbietersoftware zu installieren.
  • Host-Firewall: Schützt die vSphere-Schnittstelle für das Hostmanagement durch eine konfigurierbare, zustandsfreie Firewall.
  • Verbesserte Protokolle und Audits: Alle Hostaktivitäten im Konto des angemeldeten Anwenders werden protokolliert, sodass es einfach ist, die Aktivitäten auf dem Host zu überwachen und zu prüfen.
  • Sicherheit mit Syslo: Nachrichten werden lokal und/oder auf Remote-Protokollservern protokolliert. Die Remote-Protokollierung erfolgt entweder über SSL- oder über TCP-Verbindungen.
  • Active Directory-Integration: Der vSphere-Host kann für die Hinzufügung zu einer Active Directory-Domäne konfiguriert werden. Anwender, die auf den Host zugreifen möchten, werden automatisch anhand des zentralen Anwenderverzeichnisses authentifiziert.

Funktionen

vShield Endpoint

vShield Endpoint verbessert den Endpunktschutz erheblich, da die Arbeit der Bedrohungsschutz-Agenten von virtuellen Gastmaschinen an eine dedizierte und sichere virtuelle Appliance ausgelagert wird, die von VMware-Partnern bereitgestellt wird. vShield Endpoint verbessert die Konsolidierungsraten und die Performance, optimiert die Bereitstellung und Überwachung von Antivirus-Programmen und gewährleistet die Compliance durch Protokollierung von Antivirus- und Anti-Malware-Aktivitäten.