Nutzen Sie die Vorteile von Virtualisierung und Cloud Computing

VMware vSphere 6.0 ist die branchenführende Virtualisierungsplattform. Mit ihr können Sie Ihre Anwendungen zuverlässig virtualisieren, ein neues Maß an Verfügbarkeit erreichen und das virtuelle Rechenzentrum vereinfachen. Anwender können die branchenführende Virtualisierungstechnologie von vSphere mit vRealize Operations Standard kombinieren, um das einheitliche Management weiter zu optimieren. Mit dieser speziell dafür ausgelegten Lösung erreichen Sie beste Performance, Verfügbarkeit und Effizienz in Ihrer Infrastruktur und Ihren Anwendungen. vRealize Log Insight für vCenter Server (Lite Version) kann jetzt hinzugefügt werden, um Protokolldaten zu erfassen und auszuwerten.

Gründe für ein Upgrade:

  • Unterstützung neuer Architekturen: Erweiterte Unterstützung für die neuesten x86-Chipsets, Geräte, Treiber und Gastbetriebssysteme.
  • Skalierbarkeit: Dank der Steigerung der Maximalkonfigurationen unterstützen virtuelle Maschinen bis zu 128 virtuelle CPUs (vCPUs) und 4 TB virtuellen RAM (vRAM). Hosts unterstützen bis zu 480 CPUs und 12 TB RAM, 1.024 virtuelle Maschinen pro Host und 64 Knoten pro Cluster.
  • Multiprozessor-Fehlertoleranz: Erweiterte Unterstützung der softwarebasierten Fehlertoleranz für Workloads mit bis zu 4 virtuellen CPUs.
  • Long-Distance vMotion: Unterbrechungsfreie Live-Migration von Workloads über Entfernungen von bis zu 100 ms RTT. Dank der zehnfachen Steigerung der RTT durch Long-Distance vMotion können nun Live-Workloads zwischen physischen Rechenzentren beispielsweise in New York und London migriert werden.
  • Storage-Transformation für virtuelle Maschinen: vSphere Virtual Volumes unterstützt Sie dabei, Ihre externen Storage-Arrays VM-bereit zu machen. Richtlinienbasiertes Storage-Management (SPBM) ermöglicht ein gemeinsames Management von Storage-Ebenen und eine dynamische Automatisierung von Storage-Serviceklassen. Gemeinsam ermöglichen diese Funktionen die effiziente Instanziierung genauer Kombinationen aus Datenservices (Snapshots, Klone, Remote-Replikation, Deduplizierung usw.) für einzelne VMs.
  • Inhaltsbibliothek: Unkompliziertes und effektives Management von Content, z.B. Vorlagen für virtuelle Maschinen, ISO-Images und Skripts, durch ein zentrales Repository. Dank Inhaltsbibliothek kann Content jetzt nicht nur an einem zentralen Ort gespeichert und verwaltet werden, sondern auch mittels eines Publish-Subscribe-Modells geteilt werden.
  • Log Insight (Lite-Version jetzt mit vCenter Server erhältlich): Echtzeit-Protokollmanagement für VMware-Umgebungen mit intelligenter Gruppierung auf der Basis maschinellen Lernens, leistungsstarken Suchfunktionen und besserer Fehlerbehebung. vRealize Log Insight für vCenter Server ermöglicht bis zu 25 überwachte Einheiten (vCenter Server, ESXi-Hosts und virtuelle Maschinen).
  • Operation Management (als Bestandteil von vSphere with Operations Management erhältlich): wichtige Betriebserweiterungen für Performance-Überwachung und Kapazitätsmanagement. Über eine einheitliche Konsole können sich die Kunden jederzeit einen allgemeinen Überblick über ihre virtuelle Umgebung verschaffen, deren Performance überwachen und die Nutzungsressourcen optimieren. Die Kunden können SLAs besser erfüllen, erreichen eine zuverlässige Verfügbarkeit von Infrastruktur und Anwendungen und können die Auslastung der IT-Ressourcen erhöhen. Gegenüber dem alleinigen Einsatz von vSphere genießen Kunden im Durchschnitt erhebliche Vorteile: 36% weniger Anwendungsausfallzeiten, 30% mehr Hardwareeinsparungen und 26% weniger Zeitaufwand für die Fehlerbehebung.
  • Zertifizierungsstelle: Diese neue Komponente ermöglicht die Bereitstellung und Verwaltung von Sicherheitszertifikaten in Ihrer gesamten vSphere-Umgebung. Sie automatisiert die Erzeugung und Pflege von vSphere-Infrastrukturzertifikaten und kann Zertifikate in angepassten Konfigurationen bereitstellen, um die Sicherheitsanforderungen der meisten Unternehmen zu erfüllen. Die VMware Certificate Authority umfasst den VMware Endpoint Certificate Store (VECS), der als erweitertes Repository für Zertifikate, private Schlüssel und andere Zertifikatinformationen dient.

Planen Sie Ihr vSphere 6.0-Upgrade – Komponenten: vCenter Server und Update Manger | ESXi | Virtuelle Maschinen | VMFS.