Was ist Cloud-Skalierbarkeit?


Cloud-Skalierbarkeit im Cloud Computing bezieht sich auf die Fähigkeit, die Menge von IT-Ressourcen nach Bedarf zu erhöhen oder zu verringern, um sich ändernde Anforderungen zu erfüllen. Skalierbarkeit ist eines der Markenzeichen der Cloud und der Hauptgrund für ihre rasant zunehmende Popularität bei Unternehmen.  

Datenspeicherkapazität, Rechenleistung und Networking können unter Verwendung der vorhandenen Cloud Computing-Infrastruktur skaliert werden. Besser noch, die Skalierung kann schnell und einfach durchgeführt werden, in der Regel ohne oder mit nur geringen Unterbrechungen oder Ausfallzeiten. Cloud-Drittanbieter verfügen bereits über die gesamte Infrastruktur. In der Vergangenheit konnte das Skalieren einer physischen On-Premises-Infrastruktur Wochen oder Monate dauern und enorme Kosten verursachen.

 

 

 

 

Nahtlose Skalierbarkeit vom Rechenzentrum in die Cloud

Nahtlose Skalierbarkeit vom Rechenzentrum in die Cloud

Jetzt herunterladen 

Cloud-Skalierbarkeit versus Cloud-Elastizität

Cloud-Anbieter können sowohl elastische als auch skalierbare Lösungen anbieten. Obwohl diese beiden Begriffe ähnlich klingen, sind Cloud-Skalierbarkeit und -Elastizität nicht dasselbe. 

 

Elastizität bezieht sich auf die Fähigkeit eines Systems, als Reaktion auf sich ändernde Workload-Anforderungen, wie beispielsweise einem plötzlichen Anstieg des Webdatenverkehrs, dynamisch zu wachsen oder zu schrumpfen. Ein elastisches System passt sich automatisch in Echtzeit an, um Ressourcen und Nachfrage so genau wie möglich aufeinander abzustimmen. Ein Unternehmen mit variablen und nicht planbaren Workloads sucht möglicherweise nach einer flexiblen Lösung in der Public Cloud.

 

Die Skalierbarkeit eines Systems bezieht sich wie oben beschrieben auf seine Fähigkeit, mit vorhandenen Hardwareressourcen einen höheren Workload zuzulassen. Eine skalierbare Lösung ermöglicht ein stabiles, längerfristiges Wachstum in geplanter Weise, während eine elastische Lösung für unmittelbarere, variable Änderungen der Nachfrage eingesetzt wird. Beim Cloud Computing sind sowohl Elastizität als auch Skalierbarkeit wichtige Funktionen für ein System, aber die Priorität der einen gegenüber der anderen hängt teilweise davon ab, ob Ihr Unternehmen planbare oder stark variable Workloads hat.  

 

 

Warum ist eine Cloud skalierbar?

Eine skalierbare Cloud-Architektur basiert auf Virtualisierung. Im Gegensatz zu physischen Maschinen mit relativ festgelegten Ressourcen und definierter Performance sind virtuelle Maschinen (VMs) sehr flexibel und können problemlos skaliert werden. Sie können auf einen anderen Server verschoben oder auf mehreren Servern gleichzeitig gehostet werden. Workloads und Anwendungen können bei Bedarf auf größere VMs verlagert werden. 

 

Cloud-Drittanbieter verfügen bereits über alle umfangreichen Hardware- und Softwareressourcen für eine schnelle Skalierung, die ein einzelnes Unternehmen allein nicht kosteneffektiv erreichen könnte.

 

 

Vorteile von Cloud-Skalierbarkeit

Die großen Vorteile der Cloud-Skalierbarkeit fördern den Cloud-Umstieg großer und kleiner Unternehmen:

 

  • Komfort: Häufig können IT-Administratoren mit nur wenigen Klicks problemlos weitere VMs hinzufügen, die ohne Verzögerung verfügbar und genau auf die Anforderungen eines Unternehmens zugeschnitten sind. Das IT-Personal spart so wertvolle Zeit. Anstatt Stunden und Tage mit dem Einrichten physischer Hardware zu verbringen, können sich Teams auf andere Aufgaben konzentrieren.
  • Flexibilität und Geschwindigkeit: Wenn sich Geschäftsanforderungen ändern und wachsen – einschließlich unerwarteter Nachfragespitzen – kann die IT dank Cloud-Skalierbarkeit schnell reagieren. Heute haben selbst kleinere Unternehmen Zugriff auf leistungsstarke Ressourcen, die früher unerschwinglich waren. Unternehmen sind nicht mehr an veraltete Geräte gebunden, sondern können ganz einfach Systeme aktualisieren sowie Leistung und Storage erhöhen.
  • Kosteneinsparungen: Dank der Cloud-Skalierbarkeit können Unternehmen die Investitionskosten für den Kauf teurer Geräte vermeiden, die in einigen Jahren veraltet sein könnten. Über Cloud-Anbieter zahlen sie nutzungsbasiert und verschwenden weniger Ressourcen.
  • Disaster Recovery: Mit skalierbarem Cloud Computing können Sie die Kosten für die Disaster Recovery senken, indem Sie den Aufbau und die Wartung sekundärer Rechenzentren überflüssig machen.

 

 

Wann wird Cloud-Skalierbarkeit verwendet?

Erfolgreiche Unternehmen setzen skalierbare Geschäftsmodelle ein, mit denen sie schneller wachsen und sich ändernden Anforderungen gerecht werden können. Bei ihrer IT ist das nicht anders. Dank den Vorteilen der Cloud-Skalierbarkeit können Unternehmen flexibel und wettbewerbsfähig bleiben.

 

Skalierbarkeit ist einer der Hauptgründe für die Migration in die Cloud. Unabhängig davon, ob der Datenverkehr oder Workload-Anforderungen plötzlich oder allmählich ansteigen, können Unternehmen mit einer skalierbaren Cloud-Lösung angemessen und kostengünstig reagieren und Storage sowie Performance erhöhen.

 

 

Wie wird Cloud-Skalierbarkeit erreicht?

Unternehmen haben viele Möglichkeiten, mit Public Clouds, Private Clouds oder Hybrid Clouds eine maßgeschneiderte, skalierbare Cloud-Lösung einzurichten.

 

Beim Cloud Computing gibt es zwei grundlegende Arten der Skalierbarkeit: vertikale und horizontale Skalierung. 

 

Bei der vertikalen Skalierung, auch bekannt als „Skalierung nach oben oder unten“, fügen Sie einem vorhandenen Cloud-Server Leistung hinzu oder reduzieren sie, indem Sie Upgrades für Arbeitsspeicher (RAM), Storage oder Rechenleistung (CPU) durchführen. Normalerweise bedeutet dies, dass die Skalierung eine auf der Kapazität des zu skalierenden Servers oder Computers basierende Obergrenze hat. Eine darüber hinausgehende Skalierung ist häufig mit Ausfallzeiten verbunden. 

 

Um horizontal zu skalieren (hinein- oder hinausskalieren), fügen Sie Ihrem System weitere Ressourcen wie Server hinzu, um den Workload auf die Maschinen zu verteilen, was wiederum die Performance und Storage-Kapazität erhöht. Die horizontale Skalierung ist besonders wichtig für Unternehmen mit Hochverfügbarkeitsservices, die minimale Ausfallzeiten erfordern.

 

 

Wie bestimmen Sie die optimale Cloud-Skalierbarkeit?

Sich ändernde Geschäftsanforderungen oder steigende Nachfrage erfordern häufig Änderungen Ihrer skalierbaren Cloud-Lösung. Aber wie viel Storage, Arbeitsspeicher und Rechenleistung benötigen Sie wirklich? Werden Sie vertikal oder horizontal skalieren?

 

Um eine Lösung mit der richtigen Größe zu bestimmen, sind kontinuierliche Performance-Tests unerlässlich. IT-Administratoren müssen kontinuierlich Faktoren wie Reaktionszeit, Anzahl der Anfragen, CPU-Auslastung und Arbeitsspeichernutzung messen. Skalierbarkeitstests messen auch die Performance einer Anwendung und die Fähigkeit, den Anwenderanforderungen entsprechend zu skalieren. 

 

Automatisierung kann ebenfalls zur Optimierung der Cloud-Skalierbarkeit beitragen. Sie können Schwellenwerte für die Auslastung festlegen, die eine automatische Skalierung auslösen, damit die Performance nicht beeinträchtigt wird. Sie können auch einen Konfigurationsverwaltungs-service oder ein Tool eines Drittanbieters in Betracht ziehen, um Ihre Skalierungsanforderungen, -ziele und -implementierung zu verwalten.

Zugehörige Produkte, Lösungen und Ressourcen für VMware Cloud-Skalierbarkeit

VMware Cloud Foundation

VMware Cloud Foundation ist die auf Full-Stack Hyperconverged Infrastructure-Technologie (HCI) aufbauende Hybrid Cloud-Plattform für VM-Management und Container-Orchestrierung.

Cloud-Skalierbarkeit per Klick mit VCF

VMware Cloud Foundation (VCF) bietet integrierte Services für Cloud-Infrastrukturen (Computing, Storage, Networking und Sicherheit) und Cloud-Management zum Ausführen von Unternehmensanwendungen in Private und Public Cloud-Umgebungen.

Was ist Virtualisierung?

Für Unternehmen jeder Größe ist Virtualisierung die effektivste Methode, um IT-Ausgaben zu senken und zugleich Effizienz und Agilität zu steigern. Weitere Informationen | VMware

Bedarfsorientierte Skalierung mit VMware

Mit VMware-Lösungen für Cloud-Skalierbarkeit können Sie Cloud-Infrastruktur für Disaster Recovery nutzen und Kapazitäten anpassen, um Bedarfsspitzen zu bewältigen. Weitere Infos

Horizon 7 on VMware Cloud on AWS

VMware Horizon 7 on VMware Cloud on AWS stellt eine nahtlos integrierte Hybrid Cloud für virtuelle Desktops und Anwendungen bereit.

So viele Clouds – Worin besteht der Unterschied?

Es gibt so viele Cloud-Bereitstellungsmodelle: von Public und Private bis hin zu Hybrid und Multi-Cloud Computing. Worin besteht der Unterschied? Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.