Was bedeutet Management der Mitarbeitererfahrung?

 

Beim Management der Mitarbeitererfahrung geht es darum, jeden Kontaktpunkt eines Mitarbeiters mit einem Unternehmen – vom Recruiting über das Onboarding bis hin zum Ausscheiden aus dem Unternehmen – bewusst zu beeinflussen. IT und HR spielen eine entscheidende Rolle bei der Einführung von Strategien für optimale Mitarbeiter-Performance.

 

Um effektive Teams aufzubauen und Spitzenkräfte zu binden, konzentrieren sich Unternehmen darauf, nicht nur ihren Kunden, sondern auch ihren Mitarbeitern eine positive Erfahrung zu bieten. 

 

Die Mitarbeitererfahrung wird im Laufe des Tages und während der Arbeitswoche von mehreren Faktoren bestimmt. So kann ein motivierendes und wertvolles Gespräch zur Beurteilung der Performance zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem die allgemeine Zufriedenheit des Mitarbeiters verbessern und zu einer positiven Mitarbeitererfahrung führen. Andererseits hat der Mitarbeiter vielleicht Probleme, sein neues Handy mit den E-Mail-Servern des Unternehmens zu verbinden. Derartige Vorkommnisse führen zu negativen Erfahrungen, die Frustration und Unzufriedenheit am Arbeitsplatz auslösen können. 

 

Unternehmen untersuchen die allgemeine Mitarbeitererfahrung und richten Systeme ein, um positive Begegnungen zu fördern, negative Mitarbeiterwahrnehmung zu verhindern sowie Engagement und Zufriedenheit der Mitarbeiter sicherzustellen.

Die digitale Mitarbeitererfahrung

Die digitale Mitarbeitererfahrung

Report herunterladen 

Wie funktioniert das Management der Mitarbeitererfahrung?

Beim Management der Mitarbeitererfahrung wird erkannt, wie wichtig die Mitarbeiter eines Unternehmens sind, wenn es darum geht, externen Kunden Markenwertversprechen zu vermitteln. 

 

Effektives Management der Mitarbeitererfahrung ist wesentlich weiter gefasst als herkömmliches Personalmanagement. Mit außergewöhnlichen Maßnahmen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung bietet es Mitarbeitern besondere Erfahrungen.

 

Darüber hinaus werden Mitarbeiter durch das Management der Mitarbeitererfahrung gebunden und motiviert, da es ihre Loyalität gegenüber der Unternehmensmarke durch kognitive und emotionale Einbindung fördert. 

 

 

Warum ist das Management der Mitarbeitererfahrung für Unternehmen so wichtig?

Es gibt mehrere überzeugende Gründe, warum das Management der Mitarbeitererfahrung für Unternehmen so wichtig ist. Es wird für Unternehmen immer schwieriger, Spitzenkräfte zu gewinnen und zu halten. Daher wirkt sich die richtige Mitarbeitererfahrung langfristig vorteilhaft für ein Unternehmen aus.

 

Die Mitarbeitererfahrung beginnt, lange bevor ein neuer Mitarbeiter in ein Unternehmen eintritt. Viele Websites zur Arbeitssuche enthalten Bewertungen von ehemaligen Mitarbeitern. Negative Bewertungen, die auf eine schlechte Mitarbeitererfahrung zurückzuführen sind, können Spitzenkräfte davon abhalten, sich bei einem Unternehmen zu bewerben.

 

Aktive Mitarbeitereinbindung wirkt sich positiv auf das Business aus:

  • Verbesserte Performance – Einbindung auf Geschäftsbereichsebene verbessert Indikatoren für zukünftige Kundenerfahrung, finanzielle Ergebnisse und Produktivität.
  • Geringere Fluktuation – Die Wahrscheinlichkeit, dass Mitarbeiter kündigen, die sich ihrem Unternehmen verbunden fühlen, ist um 87% geringer. Dadurch sinken die Kosten für Recruiting, Schulung und Ausbildung neuer Mitarbeiter.
  • Höherer Umsatz – Unternehmen mit hochengagierten Mitarbeitern steigerten ihren Umsatz um das 2,5-fache gegenüber Unternehmen mit minimaler Mitarbeitereinbindung.
  • Verbesserte Kundenerfahrungen – Die meisten (70%) engagierten Mitarbeiter glauben, dass sie Kundenanforderungen effektiv erfüllen. Im Gegensatz dazu sind nur 17% der minimal involvierten Mitarbeiter dieser Ansicht.

 

Leider gibt es keinen einheitlichen Ansatz für das Management der Mitarbeitererfahrung. Jedes Unternehmen muss eigene Ziele festlegen und Lösungen finden, die zu seiner Unternehmenskultur passen.

 

Aufgaben des Managers für Mitarbeitererfahrung

Manager für Mitarbeitererfahrung schaffen eine positive und fruchtbare Arbeitsatmosphäre. Sie wollen kompetenten Mitarbeitern ein attraktives Unternehmen bieten, das über Vergütungspakete, Vergünstigungen und Zusatzleistungen hinausgeht. 

Manager für Mitarbeitererfahrung suchen den Kontakt zur Basis und kommunizieren effektiv, wie wichtig Feedback und Vorschläge von Mitarbeitern für Optimierungen im Unternehmen sind.

 

Zu ihren speziellen Aufgaben gehören das Onboarding neuer Mitarbeiter, das Entwickeln und Anwenden von Prämienplänen, um die Performance der Mitarbeiter anzuerkennen, und sogar die Beaufsichtigung des täglichen Geschäftsbetriebs. Der Manager für Mitarbeitererfahrung muss sich über alles auf dem Laufenden halten, was eine positive Mitarbeitererfahrung unterstützt.

 

Was ist die digitale Mitarbeitererfahrung?

Die digitale Transformation eines Unternehmens kann das Onboarding von Mitarbeitern verbessern. Natürlich ist digitale Transformation für die Aufwertung von Produkten, Services oder Prozessen eines Unternehmens (z.B. Datenmanagement und -sicherheit sowie Business Mobility) von entscheidender Bedeutung. Aber sie ist auch ein wesentlicher Faktor, um Begeisterung zu wecken und die Mitarbeiterbindung zu stärken.

 

Wenn neue Mitarbeiter ihre Mobilgeräte mit Unternehmensressourcen verbinden, sind sie sofort Teil des Teams. Sie können sich mit Kollegen vernetzen und erhalten zur Begrüßung eine Videobotschaft des Managements. 

 

2019 befragte VMware 6.400 Mitarbeiter, Personalverantwortliche und IT-Entscheidungsträger. Diese Umfrage erbrachte folgendes Ergebnis:

 

  • Die digitale Mitarbeitererfahrung ist direkt mit der Wettbewerbsposition, dem Wachstum und der Einstellung der Mitarbeiter eines Unternehmens verknüpft. Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen der digitalen Erfahrung eines Mitarbeiters und dem jährlichen Wachstum eines Unternehmens.
  • Eine positive Mitarbeitererfahrung mit einer hervorragenden digitalen Erfahrung führt dazu, dass Mitarbeiter ihr Unternehmen eher empfehlen. Zu dieser Erfahrung gehört, die richtigen Anwendungen zu finden, über die richtigen Anwendungen zu verfügen und problemlos von überall arbeiten zu können.
  • Die meisten IT-Abteilungen sind der Meinung, Mitarbeitern die nötigen Tools für ihre Arbeit bereitzustellen. Hingegen haben weniger als die Hälfte der Personalverantwortlichen und Mitarbeiter das Gefühl, über die richtigen digitalen Tools zu verfügen. Die IT könnte mehr tun, um die Mitarbeitererfahrung zu verbessern.
  • Sowohl HR- als auch IT-Teams wissen, dass digitale Mitarbeitererfahrungen zu einer der wichtigsten Prioritäten in Unternehmen werden. Sie stellen jedoch fest, dass es an finanziellen Mitteln, Zeit und Verständnis fehlt, um die Anforderungen der Mitarbeiter zu erfüllen.
  • Mitarbeiter möchten in Entscheidungen über die digitale Mitarbeitererfahrung einbezogen werden. Zu ihren obersten Prioritäten zählen Remote-Arbeit, das Finden und Installieren von Anwendungen sowie eine verbesserte Onboarding-Effizienz. 

 

Alle Mitarbeiter können von einem digitalen Arbeitsplatz profitieren, der effizient und kostengünstig Anwenderservices, einschließlich Daten und Anwendungen, auf jedem beliebigen Gerät bereitstellt. Voraussetzungen für einen digitalen Arbeitsplatz:

 

  • Die Erfahrungen der Mitarbeiter im Vordergrund
  • Bereitstellen von Anwendungen rund um die Uhr und überall
  • Cloud-basiertes Gerätemanagement
  • Management von Anwendererfahrung und Datensicherheit
  • Automatisierung und Skalierbarkeit

 

Entscheidend für den Erfolg digitaler Arbeitsplatzumgebungen ist das Management des Mitarbeiter-Workflows für verschiedene Geräte und Standorte. Bei erfolgreicher Umsetzung personalisieren digitale Arbeitsplatzumgebungen die Mitarbeitererfahrungen, steigern die Mitarbeiterproduktivität und verbessern die Geschäftsergebnisse.

 

 

Verbesserung der Mitarbeitererfahrung

Die Verbesserung der Mitarbeitererfahrung beginnt mit dem Onboarding und setzt sich während der gesamten Betriebszugehörigkeit eines Mitarbeiters fort. 

  • Onboarding – Jeder neue Mitarbeiter muss sich ab dem Zeitpunkt seiner Einstellung willkommen und eingebunden fühlen. Onboarding ist eine wichtige Phase, in der die richtige Grundlage für die Beziehung zwischen Mitarbeiter und Unternehmen geschaffen wird.
  • Tag 1 – Mitarbeiter möchten auf Ressourcen und wichtige Aufgaben wie die Registrierung für Zusatzleistungen oder die Einrichtung von Enterprise-Konten zugreifen können, um sofort loszulegen, ohne Zeit zu verschwenden.
  • Ab Tag 2 – Fördern Sie die Mitarbeitererfahrung durch kontinuierliche Einbindung und Unternehmenskommunikation. 
  • Offboarding – Vermitteln Sie Mitarbeitern ein gutes Gefühl, wenn sie den nächsten Karriereschritt machen, und unterstützen Sie einen nahtlosen Übergang. Durch die Übergabe sensibler Materialien und die Löschung von Zugriffsrechten werden sowohl das Unternehmen als auch die Mitarbeiter geschützt. 

Darüber hinaus möchten Mitarbeiter frei wählen können, wie und wo sie ihre Arbeit erledigen. Eine flexible Richtlinie für das Arbeiten zu Hause oder der Einsatz eigener Geräte am Arbeitsplatz könnte hier der richtige Ansatz sein. Es ist daher Aufgabe des Unternehmens, nahtlosen und sicheren Zugriff auf Unternehmensressourcen zu gewährleisten.

 

Jedes Teammitglied hat Einfluss auf die Mitarbeitererfahrung und ist dafür verantwortlich. Häufige Umfragen zur Mitarbeitererfahrung helfen Unternehmen, Ziele festzulegen, zu messen und zu erreichen. Anonyme Umfragen sind ideal, um die ehrliche Meinung der Mitarbeiter zu erfassen.

 

Entlassungsgespräche bieten eine ausgezeichnete Gelegenheit, um Mitarbeiter zu ihrer Zeit im Unternehmen zu befragen. Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen, sind eher bereit, sich ehrlich zu äußern, da sie keine Folgen fürchten.

 

Die Weitergabe von Mitarbeiter-Feedback an alle Mitarbeiter und Abteilungen fördert einen offenen Dialog. Änderungen an Richtlinien, Workflows oder Ressourcen eines Unternehmens sollten vor dem Hintergrund von Feedback-Umfragen besprochen werden. Dann haben Teammitglieder das Gefühl, dass die Umfragen keine Zeitverschwendung waren, sondern vielmehr zu ihren positiven Erfahrungen beigetragen haben. 

 

 

Software für das Management der Mitarbeitererfahrung

Die Vorteile von Software für das Management der Mitarbeitererfahrung sind intuitiv. 

 

  • Bessere Mitarbeitereinbindung, wodurch wiederum die Produktivität gesteigert sowie Mitarbeitern die Unternehmensziele nähergebracht werden
  • Weniger Fluktuation in Unternehmen und weniger Kosten für Personalbeschaffung, Schulung und Ausbildung durch stärkere Mitarbeitereinbindung
  • Bessere Erfahrungen externer Kunden durch engagierte Mitarbeiter
  • Unterstützung beim Überwachen der Mitarbeitereinbindung durch „Voice of the Employee“(VOE)-Analysen

 

Eine bei IT-Administratoren beliebte Software für das Management der Mitarbeitererfahrung ist Workspace ONE® von VMware. Sie bietet einheitliches Endpunktmanagement mit Komponenten, auf die sich Unternehmen schon seit Jahren verlassen. 

Diese Plattform für digitale Arbeitsplätze übernimmt die Bereitstellung und das Management jeder Anwendung auf jedem Gerät mit beispielloser Sicherheit und Kontrolle. Sobald ein Anwender auf die Plattform zugreift, kann er praktisch jede beliebige Anwendung (mobil, Windows, Cloud, Web) selbstständig aus einem Katalog auswählen, ohne dass die IT eingreifen muss.

Workspace ONE® macht Helpdesk-Anfragen für Services und Anwendungen überflüssig und transformiert das Onboarding von Mitarbeitern. Für One-Touch-Anmeldung werden Zertifikate verwendet, damit Anwender beim Zugriff auf Anwendungen keine umständlichen Anmeldeinformationen oder universellen Kennwörter eingeben müssen. Und das funktioniert sowohl auf BYOD- als auch auf firmeneigenen Geräten.

 

Workspace ONE® schützt sensible Daten Ihres Unternehmens, indem Geräte- und Identitätsmanagement auf Basis von Authentifizierungsrobustheit, Standort, Netzwerk und Geräte-Compliance kombiniert werden. Administratoren wählen Eingaben aus, um unternehmensspezifische Richtlinien für verschiedene Ebenen des Anwenderzugriffs zu erstellen. 

Über die Plattform lässt sich der Zugriff für nicht verwaltete Geräte ganz einfach sperren, während gleichzeitig die Compliance mit Endpunkten von Anwender-Workflows sichergestellt ist. Administratoren profitieren außerdem von Echtzeittransparenz bei der Überwachung von Geräte-, Anwendungs- und Konsolenereignissen und haben die Möglichkeit, Protokollreports vorab zu definieren oder in der Konsole anzuzeigen.

 

Weitere Sicherheitsvorteile:

 

  • Schutz vor Jailbreaking oder gerooteten Geräten
  • Positiv- und Negativlisten für Anwendungen
  • Eingeschränktes Ausschneiden, Kopieren und Einfügen
  • Einschränkung für „Öffnen mit“-Anwendungen

VMware Employee Experience Management – zugehörige Produkte, Lösungen und Ressourcen

Workspace ONE

Mit der informationsgesteuerten digitalen Arbeitsplatzplattform VMware Workspace ONE können Sie beliebige Anwendungen auf Geräten aller Art einfach und sicher bereitstellen und verwalten.

3 Gründe für die Priorisierung von Mitarbeitererfahrung bei der digitalen Transformation

Bei der digitalen Transformation geht es nicht nur um die Kundenerfahrung. Es geht auch darum, die Mitarbeitererfahrung zu transformieren. Hier erfahren Sie die Gründe von Führungskräften.

Workspace ONE Unified Endpoint Management

Mit Workspace ONE und modernem, drahtlosem Management aller Endpunkte – Desktops, mobile und IoT-Geräte sowie Rugged Devices – können Sie Kosten senken, die Sicherheit verbessern und Enterprise-Sicherheit auf allen Ebenen gewährleisten...

Was ist Mitarbeitererfahrung?

Der digitale Arbeitsplatz vermeidet Silo-Erfahrungen und unterstützt die Mitarbeiterproduktivität auf jedem beliebigen Gerät, unabhängig vom Arbeitsort der Mitarbeiter.

Auswirkungen der Anwendertechnologie auf die Mitarbeitererfahrung

Potenzielle Mitarbeiter entscheiden heute selektiver denn je, wo sie arbeiten möchten. Das bedeutet, dass Unternehmen den roten Teppich ausrollen müssen, um ...

Anywhere Workspace-Lösungen

VMware Anywhere Workspace ist eine integrierte Lösung, die Mitarbeitern überall sicheres und reibungsloses Arbeiten ermöglicht. Erfahren Sie mehr darüber.