Was ist Mitarbeitertransformation?

Unter Mitarbeitertransformation versteht man die Verbesserung der Kenntnisse, Tools und Fähigkeiten von Mitarbeitern, um mit der kontinuierlichen Anpassung der Geschäftsstrategie eines Unternehmens Schritt zu halten. Die Notwendigkeit der Mitarbeitertransformation lässt sich grob in die vier Bereiche Innovationsbereitschaft, Verbesserung der Wettbewerbsposition, Umweltauswirkungen und Selbstverwirklichung der Mitarbeiter einteilen.

 

Die Mitarbeitertransformation wird heute vor allem durch die schnelle Umstellung auf das Arbeiten im Homeoffice infolge der COVID-19-Pandemie vorangetrieben. Laut einer aktuellen Studie von VMware/Vanson Bourne hat 2020 bei 89 Prozent der Unternehmen mindestens die Hälfte der Mitarbeiter remote gearbeitet. 57 Prozent der Unternehmen gehen außerdem davon aus, dass auch 2021 mindestens die Hälfte der Mitarbeiter remote arbeiten wird – ein Anstieg um 23 Prozent gegenüber dem Jahr 2019.

 

Die Mitarbeitertransformation ist eine Begleiterscheinung der gegenwärtigen industriellen Revolution, deren Motor die Cloud, Mobilität und der Bedarf an stärker automatisierten, datengesteuerten Erkenntnissen sind. Durch die COVID-19-Pandemie wurde diese Transformation weiter beschleunigt. Dies hat den Druck auf Arbeitnehmer zusätzlich erhöht, da neue Qualifikationen gefordert sind und die Arbeitslosigkeit bei Wissensarbeitern nahezu ein Rekordtief erreicht hat. 

Digital-First-Strategie

Eine „Digital-First“-Strategie für Ihre dezentralen Arbeitskräfte

Jetzt herunterladen 

Warum ist Mitarbeitertransformation wichtig?

Die Mitarbeitertransformation steht in engem Zusammenhang mit Produktivitätssteigerungen, auf die sowohl die Privatwirtschaft als auch der öffentliche Sektor angewiesen ist. Die Herausforderungen, die sich aus der Transformation des Arbeitsplatzes infolge der COVID-19-Pandemie ergaben, wirken sich auch darauf aus, wie und von wo aus Mitarbeiter arbeiten und mit welchen Tools sie mit ihren Arbeitgebern interagieren.

Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten, die benötigten Arbeitskräfte einzustellen. Zu diesem Schluss kommt auch ein kürzlich erschienener HR Digest-Artikel, in dem die zehn am häufigsten nachgefragten Fähigkeiten für 2021 aufgeführt sind. Viele davon sind für die Mitarbeitertransformation entscheidend. Anstatt neue Mitarbeiter einzustellen, bilden viele Unternehmen ihre Mitarbeiter weiter, damit sie den sich ändernden Anforderungen des Unternehmens gerecht werden können. Auf längere Sicht müssen Unternehmen ihre Arbeitsmodelle überdenken und Arbeitsabläufe neu gestalten, um vorhandene Stärken der Mitarbeiter zu nutzen und neue Mitarbeiter zu gewinnen, die am Anfang ihres Berufslebens stehen.

 

 

Welche Vorteile bietet die Mitarbeitertransformation?

Die Mitarbeitertransformation unterstützt Innovationen, Agilität und Flexibilität für zunehmend mobile und dezentrale Arbeitskräfte. Sie umfasst neue Ansätze, wie, wann und wo Aufgaben erledigt werden können. IT-Organisationen müssen sich auf neue Generationen von Berufsanfängern einstellen, die ein reibungsloses Onboarding, eine einfache Zusammenarbeit und umfassende Kommunikation erwarten.

 

Für moderne Mitarbeiter sind flexible Möglichkeiten für Remote-Arbeit eine wichtige Voraussetzung. Unternehmen, deren Mitarbeitern zu Hause oder an anderen Standorten außerhalb des zentralen Büros arbeiten können, profitieren außerdem von klaren Vorteilen.

 

Flexible Arbeitsmodelle bedeuten, dass Technologie im Mittelpunkt der Mitarbeitererfahrung steht. Tatsächlich kann diese Technologie für Mitarbeiter der einzige physische Berührungspunkt mit dem Unternehmen sein.

 

Mithilfe dieser Technologien lernen Mitarbeiter das Unternehmen und ihre Kollegen kennen. ''Aus diesem Grund ist es für ihre Produktivität und Arbeitszufriedenheit entscheidend, sicherzustellen, dass die Mitarbeitererfahrung beim Einsatz dieser Technologien ihre Motivation unterstützt und steigert. Unternehmen müssen eine optimierte, konsistente Erfahrung auf allen Geräten bereitstellen, um eine positive Mitarbeitererfahrung zu gewährleisten.

 

Indem sie ihren Mitarbeitern eine zunehmend anwenderfreundliche Umgebung für den Zugriff auf Business-Anwendungen und Geschäftsdaten bieten, können Unternehmen im Zuge dieser Transformation eine umfassendere Anwendererfahrung unterstützen. Mitarbeiter haben so die Möglichkeit, sich besser einzubringen und sich auf ihre Aufgaben zu konzentrieren. Mitarbeiter verwenden beispielsweise weiterhin anstelle herkömmlicher Telefone an ihrem Arbeitsplatz lieber mobile Geräte und Anwendungen wie Zoom oder WhatsApp, die Festnetzanschlüsse – auch IP-Festnetzanschlüsse – überflüssig machen.

 

Durch Mitarbeitertransformation profitieren Arbeitgeber von zahlreichen Vorteilen:

  • Mitarbeiter können effektiver arbeiten, was sowohl zu höherer Produktivität als auch zu besserer Arbeitsmoral führt.
  • Bessere Zusammenarbeit und Kommunikation ermöglichen Innovationen und eine bessere Nutzung von Talenten.
  • Durch ein flexibleres Arbeitsumfeld können sie Spitzenkräfte für sich gewinnen.

 

 

Welche Herausforderungen bringt die Mitarbeitertransformation mit sich?

Eine der größten Herausforderungen dezentraler Arbeitskräfte besteht darin, die Motivation und Produktivität dieser Mitarbeiter sicherzustellen, auch wenn sie zeitweise oder permanent remote arbeiten. Dies kann sich auch auf Managementstrategien auswirken, die möglicherweise auf die Bedürfnisse der Remote-Mitarbeiter zugeschnitten werden müssen.

Viele Unternehmen sehen die Mitarbeitertransformation als Aufgabe, die ihnen durch die COVID-19-Pandemie und die daraus resultierenden Lockdowns auf der ganzen Welt auferlegt wurde. Bei der Bewältigung dieser Krise sahen sich Unternehmen unter anderem mit folgenden Herausforderungen konfrontiert:

  • Plattformeinschränkungen der vorhandenen Collaboration- und Konnektivitätslösungen
  • Laufende Projekte für die digitale Transformation oder Cloud-Migration
  • Fehlende Unterstützung durch Führungskräfte
  • Wissenslücken infolge der technologischen Entwicklung oder sich schnell ändernder Sicherheits- und Datenschutzanforderungen
  • Eingeschränkte Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung neuer Mitarbeiter
  • Keine Möglichkeit, den Zugriff von Mitarbeitern und Anwendern auf geschäftskritische und sensible Daten zu überwachen
  • Probleme bei der Bereitstellung eines umfassenden Remote-Supports für dezentrale Arbeitskräfte

 

 

Welche Prinzipien werden mit der Mitarbeitertransformation verfolgt?

Die Prinzipien der Mitarbeitertransformation lassen sich grob in drei Kategorien einteilen:

  • Reagieren: Schnelles Handeln, Bewerten der Situation und Bereitstellen einer konsistenten Anwendererfahrung, Performance und Verfügbarkeit in allen Anwendungen
  • Anpassen: Verwalten und Sichern der unzähligen neuen Geräte und Daten für maximale Flexibilität der Mitarbeiter
  • Beschleunigen: Erfassen von Informationen und Gewinnen von Einblicken in die Endpunktumgebung, um die Motivation und Innovation im gesamten Unternehmen zu fördern

 

Vor der Planung einer Mitarbeitertransformation müssen Unternehmen zunächst die wichtigsten geschäftlichen Prioritäten definieren, damit die Prozesse der Mitarbeitertransformation an diesen Zielen gemessen werden können. Unternehmen, die zu viele allgemeine Ziele gleichzeitig verfolgen, stellen möglicherweise fest, dass keines davon erreichbar ist. Entscheiden Sie, ob Ihr wichtigstes Ziel informationsgestütztes Wachstum durch Innovation, Kostensenkung oder Produktivitätssteigerung ist, und behalten Sie dieses Ziel im Blick. Auf diese Weise lassen sich Schlüsselrollen aufdecken, die im Rahmen der allgemeinen Transformation kombiniert oder neu strukturiert werden sollten.

 

Anschließend kann das Unternehmen mit der Mitarbeitertransformation beginnen, diese auf die wichtigsten Rollen ausrichten und den Schwerpunkt auf Qualifikationen legen, die für ein möglichst schnelles Erreichen der wichtigsten Geschäftsergebnisse entscheidend sind. Beachten Sie bei der Umsetzung dieses Ziels, dass die Transformation auch von den Mitarbeitern mitgetragen werden muss. Zeigen Sie den Zusammenhang zwischen den einzelnen Rollen und den allgemeinen Zielen des Unternehmens auf, damit die Mitarbeiter das Transformationsprojekt aktiv unterstützen.

 

Die Anwendererfahrung der Mitarbeiter ist dabei entscheidend. Die Performance und Zufriedenheit von Mitarbeitern, die aufgrund von Latenzzeiten oder einer unzureichenden Remote-Arbeitserfahrung mit Verzögerungen kämpfen müssen, werden zweifellos geringer ausfallen als die von Anwendern, die von derselben Erfahrung und Unterstützung wie am Arbeitsplatz profitieren.

 

Unterstützen Sie die Mitarbeitertransformation, indem Sie Verhaltensweisen belohnen, die die Transformation vorantreiben, und den Kontakt zu Anwendern suchen, die im Unternehmen am ehesten gehört werden und Einfluss haben. Sie sind mächtige Verbündete und können die Einführung neuer Verfahren und Technologien für Mitarbeiter vorantreiben. Überwachen Sie außerdem Ihre Transformationsprojekte und nehmen Sie bei Bedarf Änderungen vor, um Probleme zu beheben, die während der Transformation auftreten.

 

Zugehörige Produkte, Lösungen und Ressourcen für die Mitarbeitertransformation mit VMware

Workspace ONE

VMware Workspace ONE ist eine informationsgesteuerte Plattform für digitale Arbeitsplätze, mit der jede Anwendung standort- und geräteübergreifend einfach und sicher bereitgestellt sowie verwaltet werden kann.

Carbon Black Cloud™ Endpoint

Transformieren Sie Ihre Sicherheit mit cloudnativem Endpunktschutz, den Sie an Ihre Anforderungen anpassen können.

Was ist SASE?

Secure Access Service Edge (SASE) ist die Konvergenz von Cloud Networking und Cloud-Sicherheit, die Einfachheit, Skalierbarkeit, Flexibilität und durchgängige Sicherheit bietet.

Anywhere Workspace-Lösungen

Lassen Sie Ihre Mitarbeiter von überall aus arbeiten und bieten Sie ihnen dabei eine sichere und reibungslose Erfahrung. Anywhere Workspace schafft Vertrauen, um dezentrales Arbeiten zu fördern.